Schlagwort-Archive: zirkulärer Zeitbegriff

Ursprung

Der Ursprung ist das Dominierende, woraus sich alles weitere konstituiert und woraufhin sich wieder alles zubewegt. Der Ursprung ist nicht vergangen und abgeschlossen, sondern ständig aktuell im Ritual und wird dadurch erinnert. Das rhythmische Wiederholen und Begehen garantiert die Einheit von Vergangenheit und Gegenwart und initiiert im Ritual die Zukunft. Die Besinnung auf den Ursprung überwindet die lineare Zeitstruktur, wie sie in der Endlichkeit des einzelnen, menschlichen, biologischen Lebens vorgefunden wird.

Das Ursprungsmotiv schildert die Wurzeln der Herkunft, nämlich den letzten Grund. Im Gegensatz dazu bedeutet „Anfang“ ein Schaffen aus dem Nichts. Der Anfang ist grundlos, bodenlos, ein prospektiver Akt der Setzung.

Gesetzt wird hiermit der Anfang des Blogs, geborgen in der Einheit des Ursprungs.